0

Buchtipps

Schon lange deprimieren mich die täglich neuen Weltuntergangsszenarien. Und wenn ich sehe, wie schwerfällig und (zu) langsam Verbesserungen durchzusetzen sind, kommt mir meine Zuversicht abhanden und Tristesse macht sich breit. Auch die Presse übertrifft sich fast täglich mit neuen Weltuntergangsszenarien, die nicht gerade stimmungsaufhellend sind.

Mein erster Eindruck dieses Debüts war, dass der Krimi ziemlich skurril und ungewöhnlich ist. Gefesselt hat mich aber zuerst der Schreibstil: immer präzise, oft ironisch und durchaus nicht ohne Charme.

Ein schöner, ruhiger und wohltuender Roman. Genau richtig für kuschelige Herbsttage. Yvonne Peter

Eindeutig dem Bilderbuchalter entwachsen, hatte ich Freude an diesem Büchlein. Inspiriert durch die Quatchfragen lässt sich herrlich mit Kindern blödeln. Aber besonderen Spaß hatte ich an den Mehrdeutigkeiten und dem Wortwörtlichnehmen unserer Alltagssprache, beides Basis der am üsanten Fragen. Für Kinder ist das Bilderbuch, auch ohne diese Aspekte, ein ungewöhnliches, zum Nachdenken anstiftendes Büchlein mit hohem Vergnügungsfaktor. Petra Leusing

Treffender als der Untertitel „Ein Stockholm-Krimi“ wäre „Ein Krimi aus der Kunstszene“. Die Einblicke in Kunstfälschung und -handel sind wirklich interessant.

Eine warmherzige und gefühlsturbulente Teeniegeschichte - und wie doch noch spannende Sommerferien zu Hause gelingen. Martina Schunter

Der Autor Robert Thorogood ist ein englischer Drehbuchautor und Romancier. Er ist unter anderem Schöpfer der international gefeierten BBC-Krimiserie „Death in Paradise“. “Mrs Potts Mordclub“ ist der Auftakt einer Reihe mit liebenswerten, sympathischen Protagonistinnen. Der Roman ist ein reines Lesevergnügen und uneingeschränkt für alle LiebhaberInnen klassischer Kriminalromane empfehlenswert. Yvonne Peter

Ein kurzweiliger Mantel und Degen-Fantasyroman mit sympathischen Protagonisten. Auftakt der Riyria-Reihe. Holger Stahl

Ein netter, unterhaltsamer Roman mit viel Lokalkolorit, der zur Wendezeit im Jahr 1993 spielt. Yvonne Peter

„Nachttod“ ist der erste von drei Fällen der schwedischen Ermittlerin Hanna Duncker. Jeder Band beinhaltet einen in sich abgeschlossenen Fall, allerdings zieht sich die Straftat von Hannas Vater als paralleles Thema durch die ganze Reihe.